Erfolgreicher Media Day 2013

Branche diskutierte über Chancen und Risiken von Sozialen Netzwerken @ IT Messe Trier 2013

präsentiert vom Medien- und IT-Netzwerk Trier-Luxemburg (MITL) e.V.

rund 200 Zuhörer – fünf spannende Fach-Vorträge – Podiumsdiskussion mit renommierten Experten in der Arena Trier

Trier. Es gibt Informations-Nachholbedarf vor allem bei den Risiken von Sozialen Netzwerken! So lautet ein Ergebnis des Media-Day 2013 der Medien- und IT-Region Trier-Luxemburg (MITL) am vergangenen Donnerstag (25.04.) in der Arena Trier. Mit rund 200 Zuhörern bei insgesamt fünf Vorträgen und einer abschließenden Podiumsdiskussion entsprach auch der Publikumszuspruch den Erwartungen der Veranstalter. Besonders groß war das Interesse am Vormittag bei den Experten mit den Themen: „Virales Marketing“, „Vorsicht Facebook“ und „Gutes Design“.

1-DSC05816Ralf Schuh, Geschäftsführer der Agentur Propeller aus Trier, hatte zahlreiche positive Beispiele für erfolgreiche Marketing-Aktionen via Facebook und Twitter. Sein Ratschlag: „Eine gute Strategie ist ein wesentlicher Bestandteil vor dem Start in den sozialen Netzwerken“. Über rechtliche Stolperfallen auf geschäftlichen Facebook-Seiten referierte der Trierer Rechtsanwalt Markus Philipp Förster. „Vorsicht beim Umgang mit Bildern, Texten und Videos auf Facebook! Persönlichkeitsrechte und Markenrechte werden oft aus Unwissenheit missachtet und enden im teuren Rechtsstreit“, mahnte Förster als Experte für Internetrecht sein Publikum. Spannende und wissenschaftliche Einblicke in modernes Design auf aktuellen Internetangeboten war das Thema von Marcus Haberkorn, Akademischer Rat an der Hochschule Trier. „Moderne Designansätze können Antworten liefern um interaktive Medien erfolgreich einzusetzen“, so eine These des Wissenschaftlers aus dem Studiengang Intermedia Design. Wie die Vermittlung von Wissen auch interaktiv gelingt, machte Professor Dr. Hans-Jürgen Bucher am Beispiel des Studiengangs Medienwissenschaften an der Universität Trier deutlich. „Interaktive Wissensvermittlung via Twitterboard beschreitet neue Wege in der Kommunikation bei Vorlesungen“, so Professor Bucher. Dass Fernsehnachrichten im Zeitalter von Twitter nach wie vor wichtig sind, zeigte der SWR-Fernsehreporter Ansgar Zender seinem Publikum. „Die Herausforderung in unserer täglichen Arbeit ist die qualitative Zulieferung von aktuellen Inhalten für verschiedene Nachrichtenkanäle vom Hörfunk, über das Internet bis zum Fernsehen“, bestätigte Ansgar Zender.


Diskussion zur Zukunft des Journalismus in Zeiten von Social Media

1-DSC05869Mit der spannenden und aktuellen Diskussionsrunde zum Thema: „Wer braucht noch Journalisten?“ endete der Media Day 2013. Michael Schmitz, Reporterchef beim Trierischen Volksfreund, Dirk-Alexander Lude, Programmdirektor bei Radio RPR1., Professor Dr. Hans-Jürgen Bucher, Marcus Stölb von der Online-Zeitung 16 vor und Michael Klehm vom Deutschen Journalisten Verband lieferten zahlreiche Argumente für die Berechtigung von Qualitätsjournalismus in den klassischen Medien auch in Zeiten von kostenlosen Nachrichtenportalen im Internet. Allerdings müssen Medien ihre Inhalte den Erwartungen der Zielgruppen anpassen, so ein Ergebnis der von Thomas Vatheuer geleiteten Gesprächsrunde. Eine gute Nachricht konnte am Ende des Tages noch Marcus Stölb verkünden. Die Zukunft des Online-Portals „16vor“ scheint vorerst gesichert. Der Spendenaufruf via Internet zum Erhalt des publizistischen Lokalangebotes in Trier habe ein positives Feedback ergeben. Für eine Fortsetzung des Konzeptes Media-Day im Rahmen der IT-Messe Trier sprach sich Dr. Thomas Simon als 1. Vorsitzender der MITL am Ende des Veranstaltungstages aus.

clip_image002[7]
Thomas Vatheuer moderierte fachkundig und lebendig den Media Day 2013

Ansprechpartner „Media-Day 2013“:

Thomas Vatheuer
Agentur: regioreporter

Fon: (+49) 0 172. 63 34 123

E-Mail: Thomas.Vatheuer (-at-) gmx.de


clip_image002

Pressekontakt MITL | Weitere Medienunterlagen:

via AKATO:MARKETING.KOMMUNIKATION.® Karrenbrock
PR-Berater & Kommunikationsmanager DPRG
Bonn. Auw bei Prüm / Eifel. seit 1990. | www.akato.eu

clip_image001
Karsten J. Karrenbrock
Pressesprecher & Mitglied des Vorstands
Medien- und IT-Netzwerk Trier-Luxemburg e.V.

E-Mail: kjk@akato.de | vorstand@mitl-netzwerk.eu

Fon: (+49) 0 65 52. 99 1 99 –40
Fon: (+49) 0 151. 151 42 82 7

clip_image002 
Selma Karrenbrock-Suna
E-Mail: sks@akato.de

Fon: (+49) 0 65 52. 99 1 99 –42
Fon:
(+49) 0 65 52. 99 19 59
Fon: (+49) 0 160. 975 62 658

Wir sind gerne für Sie da

AKATO LOGO 2013 mit Schatten 4x4